Reichsministers für Volksaufklärung und Propaganda Joseph Goebbels gab im Dritten Reich die Richtlinien des „rechten Denkens“ vor. Das Hauptziel der Reichskulturkammer war die staatliche Organisation und Überwachung bzw. Kontrolle der Kultur. Demnach diente die Reichskulturkammer der Gleichschaltung der Kultur, um alle gesellschaftlichen Bereiche zu kontrollieren. Heute gibt es den „linken“ Mainstream und dessen politische Korrektheit. Eine mächtige Allianz aus Merkel, Gauck und anderen Spitzenpolitikern, aus Gewerkschaften, Kirchen, muslimischen Verbänden, die Amadeu-Antonio-Stiftung, den großen Medien und Talkshows bis hin zur terroristischen Antifa und einem Justizminister der sich eher als Gesinnungsminister hervortut. Sie teilen in Hell-Deutschland und Dunkel-Deutschland. Sie stellen jeden der nicht dem „linken“ Mainstream und dessen politische Korrektheit entspricht in die rechten Ecke bzw. diffamieren sie ggf. gleich als Nazis. Dieser Mainstream, diese Gut"herren"menschen ersetzen das Grundgesetz. Sie verbreiten und verüben ein subtiles Klima der Angst und Unterdrückung in allen gesellschaftlichen Bereichen. Sie üben Zensur und gesellschaftlichen Druck aus, wo immer es ihnen möglich ist. Sie geben das neue „Rechte Denken“ vor und schränken das Grundrecht auf Meinungs- und Informationsfreiheit ein. Da würde selbst ein Joseph Goebbels vor Neid erblassen. Dieser Blog – soll "Neues" aus der „neuen Reichskulturkammer“ - mit zusammengetragenen Beiträgen aus dem Internet - widerspiegeln.

Der Philosoph Theodor W. Adorno: „Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten.“

Thursday, September 1, 2016

Nicht nur grün, auch noch blöd wie Fallobst

Nicht nur grün, auch noch blöd wie Fallobst

Es gibt eine Form der Dummheit, die physisch weh tut. Scbauen Sie sich mal diese drei Europaabgeordneten der deutschen Grünen an, die sich darüber beklagen, dass außer ihnen auch noch andere Abgeordnete im EU-Parlament sitzen. Oh, wie schön wäre die Parlamentsarbeit, wenn nur Abgeordnete wie Jan, Ska & Terry die Wähler vertreten würden! Und wie beruhigend ist es da zu wissen, dass von unten her grüner Nachwuchs in die Politik drängt. Theresa Kalmer, z.B.,  von 2013 bis 2015 Sprecherin der Grünen Jugend.  Sie hat den Iran besucht und dabei erfahren, warum der amtierende Präsident Rohani „als moderat" eingeschätzt wird: Nicht trotz, sondern wegen der „hohen Hinrichtungszahlen", da er „aufgrund seiner moderaten Politik innenpolitische Härte zeigen muss, um auch die Konservativen hinter sich zu bekommen".  Sie glauen es nicht? Klicken Sie auf den Link - Link zum Fundstück

Quelle: http://www.achgut.com/artikel/fundstueck_nicht_nur_gruen_auch_noch_bloed_wie_fallobst

No comments: