Reichsministers für Volksaufklärung und Propaganda Joseph Goebbels gab im Dritten Reich die Richtlinien des „rechten Denkens“ vor. Das Hauptziel der Reichskulturkammer war die staatliche Organisation und Überwachung bzw. Kontrolle der Kultur. Demnach diente die Reichskulturkammer der Gleichschaltung der Kultur, um alle gesellschaftlichen Bereiche zu kontrollieren. Heute gibt es den „linken“ Mainstream und dessen politische Korrektheit. Eine mächtige Allianz aus Merkel, Gauck und anderen Spitzenpolitikern, aus Gewerkschaften, Kirchen, muslimischen Verbänden, die Amadeu-Antonio-Stiftung, den großen Medien und Talkshows bis hin zur terroristischen Antifa und einem Justizminister der sich eher als Gesinnungsminister hervortut. Sie teilen in Hell-Deutschland und Dunkel-Deutschland. Sie stellen jeden der nicht dem „linken“ Mainstream und dessen politische Korrektheit entspricht in die rechten Ecke bzw. diffamieren sie ggf. gleich als Nazis. Dieser Mainstream, diese Gut"herren"menschen ersetzen das Grundgesetz. Sie verbreiten und verüben ein subtiles Klima der Angst und Unterdrückung in allen gesellschaftlichen Bereichen. Sie üben Zensur und gesellschaftlichen Druck aus, wo immer es ihnen möglich ist. Sie geben das neue „Rechte Denken“ vor und schränken das Grundrecht auf Meinungs- und Informationsfreiheit ein. Da würde selbst ein Joseph Goebbels vor Neid erblassen. Dieser Blog – soll "Neues" aus der „neuen Reichskulturkammer“ - mit zusammengetragenen Beiträgen aus dem Internet - widerspiegeln.

Der Philosoph Theodor W. Adorno: „Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten.“

Friday, July 14, 2017

Überraschung: Lenin und Stalin hatten keine linke Gesinnung

Überraschung: Lenin und Stalin hatten keine linke Gesinnung

Seit Tagen bewegt viele deutsche Meinungsbildner eine Frage: Ist der Schwarze Block nun links oder ist er nicht links? Der normale Menschenverstand sagt: Selbstverständlich ist diese Gewalttäter-Gruppe von linker Gesinnung. Ralf Stegner, ein Linker aus der SPD, meint: „Gewalttäter sind nicht links, sondern kriminell“.  Also sind die Massenmörder Lenin, Stalin, Mao, Pol Pot und deren Genossen Ulbricht und Honecker gar nicht links gewesen? Oder das einstige Linken-Idol Hugo Chavez mit seinem „bolivarischen Sozialismus“, dessen Nachfolger Maduro aktuell über hundert getötete Demonstranten zu verantworten hat?

Doch, sie sind alle links, ebenso wie der Schwarze Block oder auch die mörderische RAF, von deren Kämpfern einige von der ach so linken DDR ausgebildet und geschützt wurden, zum Wohle des Weltfriedhofsfriedens kommunistischer Provenienz. Was wiederum wie der dreckige Deckel zum blutigem Topf passt.

Solange Linksextremisten noch keinen Staat besitzen, solange nutzen sie die Straße für Gewalttaten. Besitzen sie einen Staat, geben sie die Straße nicht mehr her. Wer nicht wie sie tickt, darf nicht demonstrieren und geht in den Knast oder endet auf dem Friedhof. Besitzen sie einen Staat, brauchen sie sogleich Mauer, Stacheldraht, Schießbefehl, eine politische Geheimpolizei, Zuchthäuser und Lager. Alles bekannt und schon vergessen?

Was ist das für ein verwirrter Mutbegriff?

Was in dieser Diskussion völlig untergeht, ist die Feigheit und die Hinterhältigkeit dieser Linksextremisten unter den Bedingungen der offenen Gesellschaft. Was ist das für ein verwirrter Mutbegriff, der Gewalttäter vermummt Steine auf Polizisten werfen lässt, die das Demonstrationsrecht für alle schützen? Wer gegen das Vermummungsverbot verstößt, ist ein Gesetzesbrecher. Punkt! Egal ob er/sie eine schlechte Kindheit oder eine böse Oma hatte oder einfach nur ein feiger Armleuchter ist, der/die sich tagsüber in den Villenvierteln der Eltern versteckt. 
In diesem Sinne waren auch alle Joschka Fischers der alten Bundesrepublik einfach nur feige. Sie mögen sich gewandelt haben, am Beispiel Fischer lässt sich diese Wandlung ausgezeichnet belegen, doch ihre gewalttätigen Ursprünge waren einfach nur hinterhältig und feige im Gegensatz zu den östlichen 68ern und 89ern Oppositionellen.

Der schwarze Block vermag Demokratien zu bewegen. An eine Diktatur würde er sich nicht herantrauen. Das geht nämlich mit Vermummung nicht. Soviel Mut muss sein!


Foto: M.I.Ulyanova via Wikimedia Commons

Quelle:  http://www.achgut.com/artikel/berraschung_lenin_und_stalin_hatten_keine_linke_gesinnung

No comments: